Herausforderungen


Handlungsbedarf für Legacy Systeme bei Banken und Versicherungen

 

Banken und Versicherungen sind abhängig von Ihren Legacy Systemen und basieren ihre Infrastruktur oft auf einige Systeme, die älter als 20 Jahre sind.

 

Vom Gesetzgeber geforderte oder von der Fachabteilung gewünschte Erweiterungen stellen Banken und Versicherungen vor hohe Herausforderungen. Sie müssen einen reibungslosen Betrieb gewährleisten und die neuen Funktionalitäten fehlerfrei integrieren. 

 

Die Auswahl zwischen einer Erweiterung des Altsystems oder der Erweiterung und Integration durch ein neues System ist oft die Wahl zwischen zwei schlechten Optionen.

 

Eine Erweiterung des Altsystems könnte die Wartbarkeit des Gesamtsystems überproportional verteuern oder diese sogar unmöglich machen. Teilweise ist eine Erweiterung des Altsystems gar nicht möglich.

 

Die Erstellung eines neuen Systems und die Integration in die vorhandene Systemlandschaft ist ebenfalls sehr teuer. Fast immer wird die Geschäftslogik ganz von Anfang an aufgebaut. Das macht die Entwicklung langwierig und teuer.

 

Altsysteme stellen die Banken und Versicherungen vor eine weitere Herausforderung, da diese in Programmiersprachen wie z.B. Cobol geschrieben sind, die nur noch wenige Experten beherrschen. Die meisten dieser Spezialisten werden bald das Rentenalter erreichen. Die „Expertenlücke“ verknappt das Angebot an den dringend benötigten Fachkräften. Diese sind, falls sie überhaupt verfügbar sind, nur zu hohen Stundensätzen zu engagieren.

 

Mittel- bis langfristig besteht ein hohes Risiko, dass Altsysteme nicht mehr rechtzeitig angepasst werden können, um den gesetzlichen Vorgaben zu genügen.

 

 

Herausforderung: Bestehende rechtliche Herausforderungen

 

       Risiko der Non Compliance

       Risiko der Nicht-Wartbarkeit/ Nicht-Erweiterbarkeit der Altsysteme

       Experten-Nachbeschaffungs-Risiko für Legacy Systeme

 

Herausforderung: Hohe bestehende Kosten der IT

 

       Hohe Wartungskosten

       Hohe Kosten der Erweiterung der Systeme

       Verbleibende Mainframe Experten zu teuer

       Mangelhafte oder fehlende Dokumentation der Mainframe Systeme macht Erweiterungen teurer

       Neue Systeme werden von der Geschäftslogik oft zeit- und kostenaufwendig von Anfang an entwickelt



Wenn Sie mehr über TOOLIB erfahren möchten, schicken Sie uns eine Mail an kontakt@toolib.de oder rufen uns an unter der Tel. +49 89 2154 3268



Toolib als lösung

niedrigere KOSTEN

Höhere qualität